< Jan Weiler war unterwegs „In meinem kleinen Land“ ...
Ein satirischer Anschlag auf die deutsche Befindlichkeit
29.05.2007

Kleine & Linzenich im Kur-Theater

Fotografien freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Ingo Teusch

Ist Ihnen eigentlich schon mal aufgefallen: wenn Lebenslügen zunehmen, vermehren sich auch die Heucheleien.

Das Kabarett-Duo Nikolaus Kleine und Ferdinand Linzenich, Freunde unseres Kurtheaters „von Anfang an“, legte sich in ihrem neuen Programm „Heuchelmörder“ auf der Lauer und präsentierte dem Publikum in gewohnt amüsanter Weise die heuchelnde Beute:

  • Männer die glauben, dass Männer sich verändern müssen;
  • Frauen die glauben, dass Männer sich verändern können;
  • Eltern die fest davon überzeugt sind ein Genie zum Kind zu haben – bis zu dem Tag wo das „Genie“ in die Schule kommt;
  • Hundebesitzer die glauben vierbeinige Frolic-Junkies seien die besseren Menschen;
  • Gastgeberinnen die glauben Schwule seien die besseren Menschen.

Aber auch andere Lebenslügen wurden zur Strecke gebracht. So ging es unter anderem um

  • einen italienischen Gastwirt, der mit Multikulti seine sehr speziellen Erfahrungen gemacht hat...
  • um Seitensprünge bei Lehrerehepaaren, bei Japanern und Heinz-Erhard-Anhängern...
  • um den modernen Freizeitstress in der Nachbarschaft, von der Einladung zur Carport-Einweihung bis hin zu Jupp’s 50. Geburtstag, der irgendwie wöchentlich stattzufinden scheint...
  • um die Tierliebe von Blinden; die besten Ratschläge im Umgang mit Ehefrauen und vieles mehr.

Sie könnten mit Ihren Lebenslügen natürlich auch zum Psychiater gehen. Aber das kostet jede Menge Geld, Sie liegen alleine auf der Couch und haben nichts zu lachen. Anders als an diesem wiederum sehr vergnüglichen Abend im Kurtheater. Die Zuschauer im ausverkauften Haus waren sichtlich froh zu diesem bewährten „Anti-Idiotikum bei Heuchelschnupfen“ gegriffen zu haben. Garantiert mit Nebenwirkungen!

Nun noch ein Bonbon für Hennef: Nachdem die Vorpremiere und das erste Gastspiel von Nikolaus Kleine und Ferdinand Linzenich im Kur-Theater so schnell ausverkauft waren, konnte nun mit dem Management der Künstler ein Zusatztermin vereinbart werden. Und so werden die Beiden dem Kurtheater so verbundenen Künstler ihren satirischen Anschlag auf die deutsche Befindlichkeit am 12. Oktober noch einmal im Kur-Theater präsentieren reservieren Sie diesmal rechtzeitig Ihre Karten, es besteht akute Ausverkaufgefahr! Und das ist erfahrungsgemäß nicht geheuchelt!

Text: Ingo Teusch